Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Der Kampf geht weiter

Sie lesen gerade:

Ukraine: Der Kampf geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die Menschen, die sich vor dem Parlament in Kiew versammelt haben, wollen nun zum Unabhängigkeitsplatz “Maidan” weiterziehen. Sie scheinen weiterhin entschlossen zu sein und fordern lauthals den Rücktritt der Regierung und des Präsidenten Wiktor Janukowitsch. Dieser ist derzeit in China. Er hat trotz der Tumulte in seinem Land an der viertägigen Auslandsreise festgehalten.

“Die Regierung genießt kein Vertrauen – das war in den drei Jahren unter Präsident Wiktor Janukowitsch nie der Fall”, sagt ein Mitglied der oppositionellen Svoboda-Partei. “Alles muss getan werden, damit die Regierung und Janukowitsch gehen.”

Ban Ki-Moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen, rief alle Beteiligten zu einem friedlichen Dialog auf. Oppositionspolitiker Vitali Klitschko betonte, sein Ziel sei nicht der Austausch von einzelnen Verantwortlichen, sondern des gesamten politischen Systems.

Halten Sie sich gerade in der Ukraine auf? Senden Sie uns Ihre Eindrücke, Fotos oder Videos: witness[at]euronews.com