Eilmeldung

Eilmeldung

Libanon: Hisbollah-Kommandeur in Beirut ermordet

Sie lesen gerade:

Libanon: Hisbollah-Kommandeur in Beirut ermordet

Schriftgrösse Aa Aa

In Beirut ist ein Kommandeur der libanesischen Hisbollah-Miliz ermordet worden. Hassan al-Lakis wurde auf einem Parkplatz vor seinem Haus erschossen. Er saß in seinem Auto und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen, meldeten lokale Medien. Der oder die Täter sind noch unbekannt.

Die Hisbollah machte Israel für den Anschlag verantwortlich. Die israelische Regierung wies die Anschuldigung zurück, man habe mit dem Zwischenfall nichts zu tun, hieß es aus Jerusalem. Dagegen übernahm eine bisher unbekannte und womöglich sunnitische Organisation namens “Brigade der freien Sunniten von Baalbek” die Verantwortung.

Sunnitische Gruppen hatten bereits in den vergangenen Monaten Anschläge auf die schiitische Hisbollah verübt.

Unterdessen warf Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah dem saudi-arabischen Geheimdienst vor, hinter dem Anschlag auf die iranische Botschaft in Beirut Mitte November zu stecken. 25 Menschen waren bei der Explosion ums Leben gekommen. Saudi-Arabien ist überwiegend sunnitisch, der Iran hingegen vorwiegend schiitisch geprägt. Beide islamischen Strömungen stehen im Konflikt miteinander.