Eilmeldung

Eilmeldung

WM 2014-Teilnehmer Asien/Ozeanien: Who is Who?

Sie lesen gerade:

WM 2014-Teilnehmer Asien/Ozeanien: Who is Who?

Schriftgrösse Aa Aa

Eine makellose WM-Bilanz hat die japanische Fußball-Nationalmannschaft zumindest in der Teilnehmer-Statistik vorzuweisen: seit 1994 ist Japan ununterbrochen mit von der Partie und in Brasilien wohl mit gleich acht Bundesliga-Profis im Kader.
Als größter Hoffnungsträger gilt der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa, der mittlerweile allerdings wenig erfolgreich für Manchester United kickt.

Auch Südkorea ist WM-geübt. Das Turnier in Brasilien wird bereits das achte für die Asiaten sein.
Erstmals mit dabei ist Bundesliga-Profi Heung Min Son, früher HSV und jetzt Bayer Leverkusens Goalgetter.

Der einheimische Nationaltrainer Hong Myung-bo
steht noch eindeutig im Schatten von Guus Hiddink, der mit Rang vier bei der WM 2002 für das herausragendste Abschneiden sorgte.

Nie weit über die Vorrunde hinaus kam bislang Iran. Größter Erfolg war ein magerer Gruppensieg beim 2:1 über die USA 1998.

Kein Wunder, das Nationaltrainer Carlos Queiroz die größte internationale Erfahrung mitbringt. Der Portugiese hat früher die eigene Nationalelf und immerhin Real Madrid trainiert.

Australien spielt die dritte WM hintereinander, ist aber nur in der Ozeanien-Region eine feste Größe. Immerhin ist Torwart Mark Schwarzer seit jeher in der englischen Premier League engagiert und Angreifer Robbie Kruse stellt seine Torjäger-Qualitäten gelegentlich im Dienste von Bayer Leverkusen unter Beweis.