Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich sendet Truppen nach Zentralafrika

Sie lesen gerade:

Frankreich sendet Truppen nach Zentralafrika

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich ist dabei mit Zustimmung des UN-Sicherheitsrats Truppen nach Zentralafrika zu schicken. Sie sollen gemeinsam mit den Einsatzkräften der Afrikanischen Union den blutigen Konflikt in dem Land eindämmen, Sicherheit und Stabilität wieder herstellen und Zivilisten schützen.

Frankreichs Präsident Francois Hollande sagte: “600 französische Soldaten sind schon vor Ort. Die Einheiten können innerhalb weniger Tage, wenn nicht weniger Stunden verdoppelt werden. Frankreichs einziges Ziel ist es, Leben zu retten.” In den vergangenen Tagen hatte die französische Armee bereits Truppen und Material in die ehemalige Kolonie verlegt. Der internationale Militäreinsatz soll nun ein Jahr dauern.

Die Zentralafrikanische Republik, eines der ärmsten Länder der Welt, war ins Chaos geschlittert, nachdem das mehrheitlich muslimische Rebellenbündnis Seleka im März Staatschef François Bozizé gestürzt hatte. Seitdem steigen die Spannungen zwischen Christen und Muslimen, Experten sprechen von einem drohenden Völkermord. Allein heute kamen bei Gefechten in der Hauptstadt Bangui mindestens 100 Menschen ums Leben. Augenzeugen zufolge wurden die Opfer niedergeknüppelt oder zerhackt.