Eilmeldung

Eilmeldung

Franzosen bereit für Einsatz in der Zentralafrikanischen Republik

Sie lesen gerade:

Franzosen bereit für Einsatz in der Zentralafrikanischen Republik

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zentralafrikanische Republik ist wegen der steigenden Spannungen zwischen Christen und Muslimen am Rande eines Völkermords. Das sagte Frankreichs UN-Botschafter Gerard Araud in New York. Die Vereinten Nationen wollen am Donnerstag über eine Resolution entscheiden, die es den Franzosen erlaubt, weitere Soldaten ins Land zu schicken.

350 Soldaten sind schon im Nachbarland Kamerun eingetroffen. Araud sagte, dass französische Soldaten bereitstünden und auf das Signal des Rates warteten. Sie könnten die kleine Streitkraft der Afrikanischen Union unterstützen und zu einer wirklichen Friedenstruppe formen. Nötig sei aber die Unterstützung des Sicherheitsrates. Das Land war früher als Teil von Französisch-Äquatorialafrika eine französische Kolonie.

Seit einem Putsch im März versinkt das Land in Gewalt. Mehr als 400.000 Menschen wurden aus ihren Dörfern vertrieben. Zehntausende verstecken sich nach Angaben des Roten Kreuzes ohne Nahrung und Trinkwasser im dichten Busch. Paris hatte angekündigt, die Friedenstruppen aus den afrikanischen Staaten kurzzeitig mit etwa 1000 Soldaten zu unterstützen. Eine Zustimmung des Sicherheitsrates gilt als wahrscheinlich.