Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Arseni Jazenjuk zu den Chancen der Opposition

Sie lesen gerade:

Ukraine: Arseni Jazenjuk zu den Chancen der Opposition

Schriftgrösse Aa Aa

Arsenij Jazenjuk ist, seit der Inhaftierung seiner Vorgängerin Julija Timoschenko, Chef der Vaterlandspartei, der größten Oppositionspartei im ukrainischen Parlament.

Im Interview befragten wir Jazenjuk zu den Chancen und Herausforderungen Interview und wollten wissen, wie wahrscheinlich vorgezogene Neuwahlen sind:

Jazenjuk: “Es ist das ultimative Ziel der Opposition, vorgezogene Neuwahlen zu erreichen, aber wir sind realistisch. Es wird nicht leicht, diesen Präsidenten zu stürzen, denn Janukowitsch wird niemals zurücktreten. Aber wenn die Ukrainer über längere Zeit so weiter machen wie jetzt – für ihre Rechte, die Freiheit und die EU-Integration kämpfen, zu hunderttausenden friedlich auf die Strasse gehen – dann können wir unser Ziel erreichen.”

Euronews: “Wer gab den Befehl für das Eingreifen der Bereitschaftspolizei in Maidan am vergangenen Samstag und den Befehl, gewaltsam gegen Journalisten vorzugehen?”

Jazenjuk: “Ich glaube, dass Janukowitschs enge Mitarbeiter, wie zum Beispiel der Nationale Sicherheitsberater Andrij Kljujew, oder Leute, die die Sicherheitsbehörden kontrollieren, dafür die Verantwortung tragen.”