Eilmeldung

Eilmeldung

Willkommen im Club: Auch Renault produziert in China

Sie lesen gerade:

Willkommen im Club: Auch Renault produziert in China

Schriftgrösse Aa Aa

Auch Renault kann künftig in China Autos bauen – als letztes Unternehmen unter den Großen Zehn der Branche.

Die Entwicklungs- und Reformkommission in Peking genehmigte ein Gemeinschaftsunternehmen von Renault und dem chinesischen Autobauer Dongfeng – wenige Stunden vor Ankunft des französischen Ministerpräsidenten Jean-Marc Ayrault.

In Wuhan in der zentralchinesischen Provinz Hubei wollen die beiden Firmen künftig 150.000 Autos pro Jahr produzieren – womöglich auch mehr, so Dongfeng.

Dongfeng (Ostwind) arbeitet auch mit anderen westlichen Autoherstellern zusammen, etwa mit dem Renault-Wettbewerber PSA Peugeot Citroën, mit Honda und Nissan aus Japan oder dem schwedischen Lkw-Bauer Volvo.

Renault hatte den chinesischen Markt lange seinem Partner Nissan überlassen. Nissan hat dort einen Marktanteil von 7,7 Prozent.

su mit Reuters