Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mandelas Vermächtnis auf den Straßen der Welt


Südafrika

Mandelas Vermächtnis auf den Straßen der Welt

In aller Welt reagieren die Menschen mit Trauer auf die Nachricht vom Tod Nelson Mandelas. Doch immer wird die Bestürzung aufgehellt durch Anerkennung und Dankbarkeit für das Vermächtnis Mandelas, wie für diesen Passanten in Nairobi, Kenia: “Wir haben eine wichtige Persönlichkeit auf der internationalen Bühne verloren, und ich fordere alle afrikanischen Lenker auf, sich ein Beispiel an Mandela zu nehmen. Momentan sehe ich hier niemanden, der mit Mandela vergleichbar wäre.”

Mandela habe einen Teufelskreis durchbrochen, so dieser Geschäftsmann in der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa: “Er hat nie versucht Rache zu nehmen nach seiner Zeit im Gefängnis. Das ist eine Lektion für die Weißen und ein Beispiel für unser Zusammenleben. Er wollte nie zwischen Weissen und Schwarzen unterscheiden, alle waren Menschen für ihn.”

Auch in Paris ist man beeindruckt. Das französische Außenministerium ist mit einem Portrait Mandelas geschmückt. An der südafrikanischen Botschaft legen Menschen Blumen nieder, so wie diese sichtlich gerührte junge Frau: “Es war wichtig zu zeigen, dass wir es Mandela zu verdanken haben, dass man heute in Südafrika neben einer weissen oder schwarzen Person herlaufen kann, ohne dann von der Polizei beiseite genommen zu werden.”

Eine besondere Verbundenheit mit Mandela und seinem Erbe verspüren viele in den USA. Von der hiesigen Bürgerrechtsbewegung waren viele Impulse und viel Unterstützung für die Anti-Apartheid-Bewegung in Südafrika ausgegangen.

“Der Mann genießt großen Respekt bei mir als Afro-Amerikaner”, sagt dieser Mann in Harlem, New York. “Wir haben alle unsere Prüfungen zu bestehen. Aber mit allem, was dieser Mann durchgemacht hat, hat er die Menschen viel gelehrt – vor allem, mental stark zu sein.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Unvergessene Worte Nelson Mandelas