Eilmeldung

Eilmeldung

Lillehammer: Bester Freund verdirbt norwegischen Heimsieg

Sie lesen gerade:

Lillehammer: Bester Freund verdirbt norwegischen Heimsieg

Schriftgrösse Aa Aa

Severin Freund hat das Wochenende von Lillehammer mit seinem ersten Weltcup-Sieg dieses Winters abgeschlossen. Der Deutsche legte auf der Großschanze im ersten Durchgang 132,5 Meter vor und steigerte sich auf 137 Meter im Finale.

In der zurückliegenden Saison hatte Freund in der Olympiastadt von 1994 den Sieg auf der Normalschanze abgeräumt – diesmal machte er den norwegischen Skisprung-Fans einen Strich durch die Rechnung, die bereits ihren Landsmann Anders Bardal auf dem ersten Platz wähnten. Der 31-jährige Norweger sprang im zweiten Durchgang auf 138 Meter. Das reichte aber nicht ganz für den Sieg. Der Japaner Daiki Ito wurde hinter Freund und Bardal Dritter.

Gregor Schlierenzauer hingegen blieb blass. Der österreichische Superstar verpasste als 15. ein weiteres Spitzenresultat, verteidigte aber seine Weltcup-Führung. Bester ÖSV-Starter war Thomas Morgenstern als Fünfter.