Eilmeldung

Eilmeldung

Trauerfeier für Mandela: Die ganze Welt kommt nach Südafrika

Sie lesen gerade:

Trauerfeier für Mandela: Die ganze Welt kommt nach Südafrika

Schriftgrösse Aa Aa

Die Trauer um den verstorbenen südafrikanischen Freiheitskämpfer Nelson Mandela kennt keine Grenzen. Zur zentralen Gedenkfeier am Dienstag werden 70 amtierende und 10 ehemalige Staats- und Regierungschefs in Johannesburg erwartet. Die ganze Welt kommt im wahrsten Sinne des Wortes nach Südafrika”, meinte ein Regierungssprecher.

Die Sicherheitskräfte führen heute eine Generalprobe durch, mehrere Straßen wurden gesperrt. Es gab nur wenig Zeit, um die Veranstaltung zu organisieren, doch der Polizeichef der Stadt gab sich zuversichtlich: “Wir sehen es nicht als große Herausforderung, denn 90 Prozent der Sicherheitskräfte, die im Einsatz sein werden, haben schon mit mir bei der Fußballweltmeisterschaft gearbeitet, die im gleichen Stadion stattfand. Das Areal ist in drei Abschnitte unterteilt mit Offizieren in jedem Abschnitt. Die größte Herausforderung wird die autofreie Zone im inneren Abschnitt sein, denn manche Menschen sind sich dessen nicht bewusst und werden versuchen, bis dorthin zu fahren.”

Beigesetzt wird Mandela am kommenden Sonntag in Qunu am Ostkap, wo er aufgewachsen war. Eigentlich sollten an der Beerdigung nur die Familie, enge Freunde und politische Weggefährten teilnehmen. Doch nun werden es doch mehrere tausend Gäste sein.