Eilmeldung

Eilmeldung

Silikon-Sünder Mas zu vier Jahren Haft verurteilt

Sie lesen gerade:

Silikon-Sünder Mas zu vier Jahren Haft verurteilt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Prozess um Brustimplantate aus Billig-Silikon ist der Firmengründer Jean-Claude Mas wegen Betrugs und Verbrauchertäuschung zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Marseille sah es als erwiesen an, dass der 74-Jährige seine Kunden und auch den TÜV Rheinland, der als Nebenkläger auftrat, bewusst täuschte. Rund zehn Jahre lang hatte sein Unternehmen Implantate aus billigem und nicht für Medizinprodukte zugelassenem Industriesilikon hergestellt.

Das Gericht verurteilte Mas darüber hinaus zu einer Geldstrafe von 75.000 Euro, ihm wurde zudem ein Berufsverbot auferlegt. Der Skandal war 2010 aufgeflogen, nachdem sich Hinweise auf eine erhöhte Reißanfälligkeit der Produkte gehäuft hatten.