Eilmeldung

Eilmeldung

Aus Kairo geraubte Statuette taucht in Belgien auf

Sie lesen gerade:

Aus Kairo geraubte Statuette taucht in Belgien auf

Schriftgrösse Aa Aa

Die Statuette ist nur zehn Zentimeter hoch und mehr als drei Jahrtausende alt. Sie stammt aus Ägypten und stellt nur die Hälfte einer Kleinplastik dar, bei der es sich um die Darstellung einer Tochter des Pharaos Echnaton handelt. Die in Belgien aufgetauchte Statuette stammt aus den Beständen des Museums in Kairo, aus dem während der Revolution 2011 Tausende von Stücken gestohlen wurden, wie der ägyptische Botschafter für Belgien und die EU, Ihan Fawzy, erklärt: “Der andere Teil der Plastik befindet sich immer noch im Museum, dieser Teil wird nun dorthin zurückkehren.” Auch in anderen EU-Mitgliedsstaaten sind aus Ägypten geraubte Kunstgegenstände aufgetaucht. In Belgien ist es das erste Objekt, das von einem mutmaßlichen Käufer, der ungenannt bleiben wollte, der ägyptischen Botschaft kostenfrei überlassen wurde.