Eilmeldung

Eilmeldung

Belgischer Film gewinnt Lux-Preis des EU-Parlaments

Sie lesen gerade:

Belgischer Film gewinnt Lux-Preis des EU-Parlaments

Schriftgrösse Aa Aa

Der Streifen “The Broken Circle Breakdown” des belgischen Regisseurs Felix van Groeningen hat den Lux-Filmpreis des europäischen Parlaments gewonnen.

Der Streifen erzählt die dramatische Liebesgeschichte eines jungen Paares, das die Krankheit der kleinen Tochter bewältigen muss.

Der Lux-Preis wird seit 2007 jedes Jahr an einen Film vergeben, der europäische Werte und Themen behandelt.

In seiner Dankesrede sagte Felix van Groeningen:
“Der Lux-Preis ist eine großartige Initiative. Man schaut sich Filme an und stimmt über sie ab. Das sind Filme, die man ansonsten verpasst hätte. Man lernt durch sie dazu.”

Dieses Jahr verkündete Parlamentspräsident Martin Schulz die Gewinner am 11. Dezember während einer Plenarsitzung in Straßburg. Er sagte:
“Diese drei Filme erzählen in einer sehr bewegenden Weise Alltagsgeschichten. Europäische Filme helfen, ein kulturelles Bewusstsein für Europa zu schaffen. Filmemacher brauchen uns – die europäischen Politiker – nicht, aber wir Politiker brauchen sie, die Filmschaffenden. Die Geschichten und Emotionen können dazu beitragen, Identität zu schaffen. Europäische Filme steigern das Gefühl der Zusammengehörigkeit in Europa.”

Auf der Shortlist der Finalisten standen auch die Filme “The Selfish Giant” (Großbritannien) von Clio Bernard und “Miele” (Frankreich, Italien) von Valeria Golino.

Mehr Infos im Internet:
http://luxprize.eu/