Eilmeldung

Eilmeldung

Homo-Ehen in Australien wieder aufgelöst

Sie lesen gerade:

Homo-Ehen in Australien wieder aufgelöst

Schriftgrösse Aa Aa

In Australien können Homosexuelle nicht mehr standesamtlich heiraten. Die Homo-Ehen, die in den vergangenen fünf Tagen geschlossen wurden, wurden für ungültig erklärt. Das oberste Gericht Australiens kassierte ein Gesetz, das Homo-Ehen legalisiert hatte. Das von der Provinz Canberra erlassene Gesetz könne nicht neben dem Bundesrecht stehen, teilten die Richter zur Begründung mit.

Vor dem Gericht zeigten sich viele enttäuscht. Glenda Lloyd sagte: “Diese Entscheidung ist wirklich furchtbar. Wir wussten, dass dies geschehen könnte, aber dieses Urteil dann tatsächlich zu hören, das ist sehr traurig.” Und Ivan Hinton meint: “Für mich persönlich ist das ganz schlimm. Nicht einmal eine Woche hat unsere Ehe offiziell bestanden. Aber für meinen Mann und mich gilt wie für die anderen wunderbaren Paare hier: Wir sind trotzdem verheiratet.”

Dass die Homo-Ehen zu Fall gebracht wurden ist ganz im Sinne des Ministerpräsidenten, Tony Abbott. Er hatte argumentiert, nationale Gesetze stünden über denen der Bundesstaaten, und diese duldeten keine gleichgeschlechtlichen Ehen.