Eilmeldung

Eilmeldung

Delegation des Europäischen Parlaments besucht Iran

Sie lesen gerade:

Delegation des Europäischen Parlaments besucht Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Das erste Mal seit fünf Jahren besucht eine Delegation des Europäischen Parlaments den Iran, um Kontakte mit dem Parlament und der Regierung in Teheran herzustellen. Auch Menschenrechtsfragen stehen auf der Agenda. Bei einem Gespräch weiblicher Abgeordneter sagte Fatmeh Rahbar, Leiterin der Frauen- und Familienfraktion im iranischen Parlament:

“Die Unterschiede sind deutlich sichtbar, aber sie sind vor allem kulturell bedingt, man kann den Einfluss der Kultur nicht leugnen. Im Iran müssen alle Maßnahmen in Übereinstimmung mit der Religion und der iranischen Kultur getroffen werden.”

Neun der 290 Mitglieder des iranischen Parlaments sind Frauen. Die finnische Grünen-Abgeordnete und Delegationsleiterin Tarja Cronberg sagt:

“Die Tatsache, dass die Frauen im iranischen Parlament ihre eigene Fraktion bilden, ihre eigene Gruppe haben, diskutieren, zeigt eine Entwicklung der Gesellschaft. Man muss aber auch bedenken, dass der Iran eine konservative Gesellschaft ist.”

In den vergangenen Tagen hat sich die Delegation bereits mit der Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh und dem Filmemacher Dschafar Panahi getroffen, die im vergangenen Jahr gemeinsam den Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit des Europaparlaments erhielten.