Eilmeldung

Eilmeldung

Stilles Gedenken in Newtown

Sie lesen gerade:

Stilles Gedenken in Newtown

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gemeide Newtown im US-Bundesstaat Connecticut gedenkt der Opfer des Amoklaufs an der Sandy-Hook-Grundschule vor einem Jahr. Es soll ein stilles Gedenken werden, Medien sind nicht erwünscht. 23 Menschen waren damals getötet worden, unter ihnen 20 Kinder.

US-Präsident Barack Obama nutzte den Jahrestag des Massakers, um sich erneut für eine Verschärfung der Waffengesetze auszusprechen.

“Wir müssen mehr tun, um gefährliche Menschen von Waffen fernzuhalten. Wir müssen mehr tuen, um kranke Hirne zu heilen. Wir müssen alles tuen, um unsere Kinder zu schützen und sie spüren zu lassen, dass sie geliebt, geschätzt und umsorgt werden”, sagte Obama in seiner wöchentlichen Videobotschaft.

Pläne zur Verschärfung der Waffengesetze scheiterten im Kongress. Vor dem Sitz der National Rifle Association protestierten Befürworter schärfere Waffengesetze gegen die mächtige Waffenlobby.