Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Pferdefleischskandal in Frankreich

Sie lesen gerade:

Neuer Pferdefleischskandal in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich könnten zahlreiche Pferde aus der Pharma-Forschung und Reitställen illegal geschlachtet worden seien. So gelangte unter Umständen Fleisch von Tieren, die mit Medikamenten behandelt worden waren, in Metzgereien. Bei einer groß angelegten Razzia in elf Départements im Süden des Landes nahm die Polizei 21 Verdächtige fest.

Die Händler sollen auch dem Pharmagiganten Sanofi Pferde abgekauft haben. Mit gefälschten tierärztlichen Dokumenten seien die Tiere dann an Schlachtereien weiterverkauft worden. Nach Angaben der Ermittler gebe es für die Verbraucher nicht automatisch ein Risiko.

Für die Branche ist es ein schwerer Schlag. Ihr Ruf wurde bereits Anfang des Jahres geschädigt, als Unternehmen Pferdefleisch als Rindfleisch verkauften.