Eilmeldung

Eilmeldung

Chile: "Wir brauchen einen Bildungsminister"

Sie lesen gerade:

Chile: "Wir brauchen einen Bildungsminister"

Schriftgrösse Aa Aa

Reformen bei der Bildung, den Steuern und der Verfassung, das sind die großen Baustellen, die Chiles künftige Präsidentin Michelle Bachelet angehen will. Kurz nach ihrem Wahlsieg an diesem Sonntag bekräftigte die Sozialistin jetzt erneut ihren Willen, das in ihren Augen ungerechte System zu ändern.

Auf ihrer ersten Pressekonferenz nach der Wahl sagte sie: “Wir brauchen einen Bildungsminister, das ist einer der wichtigsten Punkte. Die Person dafür muss sich für die Bildungsreform begeistern, die wir durchziehen wollen und die den Wünschen und Träumen der Schüler und Studenten entspricht.”

Die Bildungsreform will sie durch einen Umbau des Steuersystems finanzieren. Bachelet empfing am Montag den amtierenden Staatschef Sebastian Pinera bei sich zu Hause . Beide besprachen die Amtsübergabe im kommenden März. Dann soll Bachelet ihre vierjährige Präsidentschaft beginnen. Von 2006 bis 2010 war sie bereits Staatschefin in Chile.