Eilmeldung

Eilmeldung

Kreativ in harten Zeiten: Zyperns Theater- und Tanztruppen

Sie lesen gerade:

Kreativ in harten Zeiten: Zyperns Theater- und Tanztruppen

Schriftgrösse Aa Aa

Zypern hat eine lebendige Theaterszene, der schlechten Finanzlage zum Trotz. Das Paravan Theater in Nikosia zum Beispiel existiert seit 2006 und hat sich mit avantgardistischen Inszenierungen einen Namen gemacht.
“The Overcoat” – “Der Mantel” heißt das jüngste Stück, basierend auf der gleichnamigen Novelle von Nikolai Gogol.
Es wurde im Rahmen des Nicosia Pop Festivals vorgestellt.

Melita Couta, künstlerische Leiterin der Truppe: “Die Performance fand in einem ehemaligen Kaffeehaus statt, das seine Türen dichtmachen musste. Das Stück hat zwei Handlungsebenen. Einerseits geht es um Gogols ‘Mantel’, andererseits um die Geschehnisse in Nikosia nach der Finanzkrise, am Beispiel dieses Kaffees, erzählt werden die Erlebnisse der Menschen in diesen harten Zeiten.”

Viele Kunstschaffende schöpfen aus der Krise neue Inspiration. Wie die Theatertruppe Mitos. “H4what” ist ihr jüngstes Stück über Traum- und Albtraumwelten. Das Ensemble ist außerdem am EU-Kultur-Programm beteiligt. “Songs of my Neighbours” ist der Titel des Projekts. Elena Agathokleous, künstlerische Leiterin von Mitos, erklärt. “Ausgangsidee ist die Frage: Wenn ich die Lieder meiner Nachbarn singe, mit denen ich in Konflikt stehe, welche Auswirkung hat das auf unsere Beziehungen? Wir haben uns unsere Nachbarn vom türkischen Teil Zyperns ausgesucht. Wir sollen sehen, was hinter der Propaganda und den Gespenstern der Vergangenheit steht, mit denen unsere Generation aufgewachsen ist, um zu sehen, wer unsere Nachbarn, die türkischen Zyprer, wirklich sind.”

“Humans Being” heißt dieses Stück von der Tanzkompanie Pelma. Fünf Tänzer geben sich die Blöße. Nackt sind alle Menschen gleich, haben dieselben Ängste und Hoffnungen, erklärt die Choreografin Lia Haraki.
“Humans Being betrifft nicht nur die westliche Gesellschaft, sondern alle Menschen. Der Körper ist das vereinende Element, die physischen Eigenschaften. Simple Dinge wie der Atem spielen eine zentrale Rolle in unserer Performance. Sie zeigt, wie schwierig es manchmal ist zu atmen und wie man die Körper miteinander verbinden könnte.”

Die Vielfalt der einheimischen Theaterszene und noch vieles mehr zeigte die diesjährige erste Ausgabe des Internationalen Performance Art Festivals in Nikosia.