Eilmeldung

Eilmeldung

Weltcup-Slalom: Marlies Schild feiert Rekordsieg

Sie lesen gerade:

Weltcup-Slalom: Marlies Schild feiert Rekordsieg

Schriftgrösse Aa Aa

Die Österreicherin Marlies Schild hat es geschafft: In Courchevel in den französischen Alpen gelang ihr der 34. Slalom-Sieg. Dadurch zog sie mit Vreni Schneider gleich und teilt sich mit ihr Platz 1 der ewigen Bestenliste.

Fast zwei Jahre musste sie auf diesen Moment warten: Im vergangenen Jahr zog sich die Österreicherin in Schweden eine schwere Knieverletzung zu, erst jetzt gelang ihr das Comeback.

“Ich bin einfach überglücklich und stolz, dass ich mit der Vreni gleichziehen konnte”, sagte Schild nach dem Rennen.

Nur eine Minute und 45.27 Sekunden brauchte sie und war damit 0.33 Sekunden schneller als die Schwedin Frida Hansdotter, die sich Platz zwei sichern konnte.

Für die Deutschen Slalom-Damen war der Tag ein Debakel: Maria Höfl-Riesch schied aus, Schwester Susanne verletzte sich wohl erneut am Knie.

Beste Deutsche ist somit Marina Wallner auf Rang 23. Eine so schlechte Bilanz gab es letztes Mal vor sechseinhalb Jahren.

Jubeln durfte auch Schilds jüngere Schwester Bernadette: Sie fuhr die drittbeste Zeit.