Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Behandlung von Flüchtlingen sorgt für Empörung

Sie lesen gerade:

Italien: Behandlung von Flüchtlingen sorgt für Empörung

Schriftgrösse Aa Aa

Bilder aus dem Aufnahmezentrum von Lampedusa sorgen für Empörung in Italien. Laut dem italienischen Fernsehsender RAI2 wurden sie heimlich von einem Migranten gefilmt. Zu sehen sind den Angaben nach Flüchtlinge, die mit Desinfektionsmitteln gegen Milben abgesprüht werden. Dabei müssen sie nackt in der Kälte stehen. Man werde unmenschlich behandelt, so ein Migrant gegenüber RAI2.

Die Politik reagierte bestürzt auf die Bilder. Italiens Regierungschef Enrico Letta versprach Aufklärung. Er sagte: “Das sind schlimme Bilder, die uns und mich persönlich erschüttert haben. Die Regierung will eine eingehende Untersuchung anordnen um festzustellen, was passiert ist, und, wenn nötig, die Verantwortlichen zu bestrafen.”

Die Bürgermeisterin Lampedusas, Giusi Nicolini, sprach von einem beschämenden Umgang mit Flüchtlingen. Dies sei eines zivilisierten Landes nicht würdig, so der Tenor der Politik. Immer wieder klagen Flüchtlinge über die in ihren Augen unangemessene Behandlung und Unterbringung auf Lampedusa.