Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel: "Gut, dass Irland und Spanien den Rettungsschirm verlassen haben"

Sie lesen gerade:

Merkel: "Gut, dass Irland und Spanien den Rettungsschirm verlassen haben"

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Treffen im Pariser Elysee-Palast haben der französische Staatspräsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel den morgen beginnenden EU-Gipfel vorbereitet.

Beide zeigten sich zufrieden mit den Fortschritten bei der Bekämpfung der Eurokrise: “Wir haben auch eine Verantwortung, die einzigartig ist für das Schicksal Europas. Wir werden auf dem Europäische Rat im Dezember Entscheidungen treffen, insbesondere was die Bankenunion angeht, haben wir viele Fortschritte gemacht”, sagte Hollande.

Bundeskanzlerin Merkel stimmt zu, warnte aber vor übertriebenem Optimismus. “Ich glaube wir können sagen, es ist gut, dass Spanien und Irland die Programme verlassen konnten. Die Politik hat Fortschritte gezeigt, aber wir sind noch nicht über den Berg. Und deshalb müssen wir alles tun, dass sich vor allen Dingen solche Krisen nicht wiederholen, sondern dass wir Europa sozusagen krisenfest machen und insbesondere den Euroraum”, sagte Merkel.

Für Merkel war der Abstecher nach Paris einen Tag nach ihrer Wiederwahl auch der Antrittsbesuch in Frankreich zum Auftakt ihrer dritten Amtszeit. Begleitet wurde sie zu dem Treffen im Elyséepalast vom neuen Außenminister Frank-Walter Steinmeier.