Eilmeldung

Eilmeldung

Dennis Rodman betreibt mit Nordkorea "Basketballdiplomatie"

Sie lesen gerade:

Dennis Rodman betreibt mit Nordkorea "Basketballdiplomatie"

Schriftgrösse Aa Aa

In den 1990er Jahren war er einer der erfolgreichtsten Basketballstars der USA. Dennis Rodman .
Im März 2013 tauchte er in Nordkoreas Hauptstadt auf und bezeichnete den jungen Machthaber Kim Jong Un als “Freund fürs Leben”. Im Dezember heisst es nun, er wolle Nordkoreas Basketballteam trainieren. Das teilten Sponsoren in London mit. Am 8. Januar, dem Geburtstag des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, soll Nordkoreas Nationalmannschaft gegen eine Auswahl aus den USA antreten – ein Mix aus früheren Spielern der Basketball-Profiliga NBA und jungen Athleten. Dafür will Rodman Nordkoreas Team fit machen. Nach seinen legendären Erfolgen mit den “Chicago Bulls” hatte er mit Affären – u.s. mit Popdiva Madonna – und mit Drogenexzessen Schlagzeilen gemacht. Beobachter vermuten, ihm schwebe eine Neuauflage der sogenannten “Ping-Pong-Diplomatie” vor, mit der in den 1970er Jahren Tischtennisspieler die Eiszeit zwischen den USA und China aufgetaut hatten.
Vielleicht könnte es – so mag er hoffen – bei Nordkorea mit Basketball gelingen.