Eilmeldung

Eilmeldung

Entdeckungstour in der Milchstraße

Sie lesen gerade:

Entdeckungstour in der Milchstraße

Schriftgrösse Aa Aa

Die größte und modernste Weltraumkamera aller Zeiten ist ins All gestartet. Die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) will mit ihrem neuen Teleskop eine dreidimensionale Karte der Milchstraße erstellen.

Fünf Jahre lang soll “Gaia”, benannt nach der griechischen Erdgöttin, in eineinhalb Millionen Kilometer Entfernung von der Erde, den Himmel abtasten. Wissenschaftler erwarten neue Erkenntnisse über Ursprung und Entstehung der Milchstraße zu erlangen. Die Bilder der Kamera mit fast einer Milliarde Pixel sind präziser denn je zuvor: “Gaia” kann ein Haar aus bis zu 1000 Kilometer Entfernung erkennen.

Zudem soll die neue Technologie helfen, Meteoriteneinschläge vorherzusehen. Gesteuert wird “Gaia” vom Europäischen Raumflugkontrollzentrum der ESA in Darmstadt.