Eilmeldung

Eilmeldung

Kuba lockert weiter die Regeln für Autokäufe

Sie lesen gerade:

Kuba lockert weiter die Regeln für Autokäufe

Schriftgrösse Aa Aa

Langsam mahlen die Mühlen des Fortschritts auf Kuba – aber sie mahlen. Jetzt dürfen Kubaner neue und gebrauchte Autos kaufen, ohne dass sie dafür eigens eine Erlaubnis brauchen. Seit zwei Jahren galt das schon für Privatverkäufe, jetzt auch für die Autos vom Staat.

“Schon, ich kann eins kaufen”, sagt ein Mann in Havanna allerdings; “ich kann bloß in unserer Wirtschaft nicht dafür sparen. Das wird drei-, vier-, fünfhundert Pesos kosten – na gut, muss man eben Opfer bringen.”

Vorher konnten zum Beispiel nur die alten Karossen aus den Fünfzigern frei gehandelt werden, die damals schon im Land waren – vor der Revolution von 1959.

“Toll, dass wir unsere Wagen jetzt ohne das Papier kaufen können”, meint ein Taxifahrer. “Dann wird auch alles moderner, denn jetzt fallen die Autos auseinander. Wir sind ja eigentlichTaxifahrer, aber die Autos sind schon richtig schlimm.”

Klar ist aber auch, dass bei diesen Käufen hohe Steuern fällig werden. Davon soll nach den Absichten der Regierung dann der öffentliche Verkehr modernisiert werden. Für die
Einfuhr eines Wagens ist die Erlaubnis weiterhin nötig.