Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Schwierige Hilfe in der Not

Sie lesen gerade:

Griechenland: Schwierige Hilfe in der Not

Schriftgrösse Aa Aa

Jeder dritte Grieche lebt in Armut, das zeigen die Zahlen der Statistikbehörde. Diese Armut mag relativ sein, denn sie wird wie international üblich im Verhältnis zum Durchschnittseinkommen berechnet: Für manche ist sie aber auch sehr absolut.

Einige tausend Menschen kommen jeden Tag hierher, um bei dieser kirchlichen Hilfseinrichtung in der Hauptstadt Athen einige Lebensmittel zu erhalten – einer Einrichtung, die erst 2010 gegründet wurde, mitten in der Krise.

“Die Menschen hier helfen den Bedürftigen, weil sie morgen in der gleichen Lage sein könnten”, sagt Pater Isidoros, der Verantwortliche für die Verteilung der Lebensmittel. “Die Gesellschaft ist wie ein Netz, und wenn das Netz reißt, sind wir alle in Gefahr.”