Eilmeldung

Eilmeldung

New York verbietet E-Zigarette

Sie lesen gerade:

New York verbietet E-Zigarette

Schriftgrösse Aa Aa

Die Stadtverwaltung von New York hat ein Rauchverbot für E-Zigaretten beschlossen. In Restaurants, Bürogebäuden und öffentlichen Orten dürfen künftig nicht nur herkömmliche, sondern auch elektrische Zigaretten nicht mehr geraucht werden.

Die rauchlosen Zigaretten gelten als weniger gefährliche Alternative zu traditionellen Zigaretten.

“Wenn sie einen wirklichen Grund für ein Verbot hätten, dann würde ich es verstehen”, sagte ein New Yorker. “Wenn es keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen hat, dann sollten sie es nicht tun.”

“Eine E-Zigarette ist dafür konzipiert, keine unangenehmen Gerüche abzugeben, sie soll die Probleme von herkömmlichem Tabak reduzieren”, sagte ein anderer Mann. “Warum sind die Menschen dagegen? Man hat das Gefühl, in einer Gesellschaft zu leben, in der alles verboten ist…”

Auch die EU verschärfte die Regeln für E-Zigaretten: Stark dosierte Nikotin-Kartuschen sollen künftig als Arzneimittel gelten und wären in Deutschland somit nur noch in Apotheken erhältlich. Ein Verbot der rauchfreien Zigaretten lehnte das Europaparlament ab.