Eilmeldung

Eilmeldung

Schritt ins Nichts

Sie lesen gerade:

Schritt ins Nichts

Schriftgrösse Aa Aa

Von diesem Wochenende an können Schwindelfreie den “Schritt ins Nichts” wagen. Auf der 3842 Meter hohen Aiguille du Midi, im französischen Mont-Blanc-Massiv, öffnet eine neue Touristenattraktion. Aus dem Glaswürfel kann man 1035 Meter tief blicken. Zwei Jahre brauchte es, die gläserne Aussichtsplattform zu errichten, die nur durch die Glaskonstruktion zusammengehalten wird. Der eine halbe Million Euro teure Kubus soll Windstärken bis zu 220 km/h und Temperaturen bis zu 60 Grad Celsius aushalten können.

Für 55 Euro kann man den schwindelerregenden Ausblick auskosten. In den Bergen werden laufend mehr dieser Schwindel-Plattformen errichtet, sogenannte Skywalks. Vorbild für den “Schritt ins Nichts” ist der Skywalk am Grand Canyon. In der Schweiz gibt’s längst eine stattliche Zahl von Skywalks.