Eilmeldung

Eilmeldung

Chodorkowski trifft Familie in Berlin

Sie lesen gerade:

Chodorkowski trifft Familie in Berlin

Schriftgrösse Aa Aa

Kreml-Gegner Michail Chodorkowski ist nach der Haftentlassung mit seiner Familie zusammengekommen. Nach zehn Jahren Lagerhaft traf der 50-Jährige in Berlin zum ersten Mal wieder auf seine Eltern, auch sein Sohn war nach Berlin gereist.

“Ich bin überglücklich in Deutschland zu sein, denn mein Vater ist frei. Meine Familie ist endlich wieder vereint und wir sind sehr, sehr glücklich nach zehn Jahren wieder zusammen zu sein”, so Pawel Chodorkowski am Samstag beim Verlassen des Hotels Adlon.

Michail Chodorkowski hatte seiner Heimat sofort nach der Freilassung den Rücken gekehrt. Ein Passant in Moskau zeigte am Samstag Verständnis: “Wohin hätte er sonst auch gehen sollen? In Russland ist für ihn kein Platz mehr. Normal leben könnte er hier nicht. Es gab keine andere Lösung.”

Am Sonntag will er sich in einer Pressekonferenz zu seinen Zukunftsplänen äußern – spekuliert wird bereits jetzt. Der ehemalige russische Ministerpräsident Michail Kassjanow schließt eine politische Zukunft Chodorkowskis nicht aus. “Solang Putin da ist, wird Chodorkowski sicher nicht zur Wahl antreten. Aber dann… Er ist ja noch jung, gerade 50 und es liegt noch alles vor ihm. Ich bin nicht der Meinung, dass er von der Bildfläche verschwinden wird, das ist sicher nicht der Fall”, so Kassjanow am Samstag in Moskau.

Chodorkowski hatte bis vergangenen Freitag in einem Straflager eingesessen. Er war er unter anderem wegen Steuerbetrugs verurteilt worden, und hätte erst im August 2014 freikommen sollen.