Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Krise sorgt für magere Weihnachten

Sie lesen gerade:

Griechenland: Krise sorgt für magere Weihnachten

Schriftgrösse Aa Aa

Die niedrige Kaufkraft in Griechenland sorgt für eine Flaute im Weihnachtsgeschäft. Zwar seien die Geschäfte gut besucht, doch im Vergleich zu vergangenen Jahren ein deutlicher Unterschied zu spüren, so der Geschäftsführer einer Boutique in der Innenstadt von Athen. “Viele junge Menschen gehen in unserem Geschäft ein und aus, kaufen aber nur das Nötigste”, so Panagiotis Kazerakis. Er habe den Eindruck, dass die Menschen sich auf das Weihnachtsessen konzentrieren. Die Krise sei deutlich zu spüren.
Auch Notarin Eleftheria Gerontidi will kürzer treten. Sie werde sicherlich weniger ausgeben als im vergangenen Jahr. So gehe es den meisten Griechen.
Der Angestellte Sokrates Mosxevelis will seiner Familie trotz der wirtschaftlich angespannten Lage etwas Besonderes bieten: “Zu Weihnachten können wir nur eine winzige Ausnahme machen. Um das Fest feiern zu können, mussten wir in den letzten Monaten sparen.”

Für einige Griechen hat sich die Lage derart zugespitzt, dass sie ihre Wohnungen mit gesammeltem Holz heizen. Um Luftverpestung zu verhindern, will die Regierung in Zukunft zeitweise kostenlos Strom zur Verfügung stellen.