Eilmeldung

Eilmeldung

Italienischer Ministerpräsident versprüht Optimismus

Sie lesen gerade:

Italienischer Ministerpräsident versprüht Optimismus

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien soll es im kommenden Jahr umfassende Reformen geben. Das Wahlgesetz, die Bürokratie des Landes und die Steuern sollen im Jahr 2014 umfassend und schnell geändert werden. Das hat Ministerpräsident Enrico Letta auf der letzten Pressekonferenz des Jahres 2013 angekündigt.

Die politischen Spannungen seien auf ihrem Höhepunkt, sagte er, aber er sei sicher, dass 2014 das Jahr für umfassende politische Veränderungen und wirtschaftlichen Aufschwung sein werde. In einem Jahr, so Letta, werde er an dieser Stelle auf das Jahr 2014 zurückschauen und eine andere und bessere Bilanz ziehen.

Italien leidet unter hohen Steuern und großer Arbeitslosigkeit. In den letzten Wochen hatte es vermehrt Proteste und Demonstrationen gegeben. Größtenteils waren diese friedlich verlaufen, allerdings war es auch zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei gekommen.