Eilmeldung

Eilmeldung

Thailand: Opposition will Neuwahlen verhindern

Sie lesen gerade:

Thailand: Opposition will Neuwahlen verhindern

Schriftgrösse Aa Aa

In Thailand will die Opposition die Einschreibung der Kandidaten für Neuwahlen blockieren. Die Regierung hat die Neuwahlen für Februar angesetzt. Ab Montag sollen sich die Kandidaten dafür registrieren.

Oppositionsführer Sutheb Thaugsuban rief seine Anhänger nun dazu auf, niemanden zur Einschreibestelle durchzulassen: “Wir sind nicht zufrieden mit der Neuwahl, denn wir wollen, dass das Land vor der Wahl reformiert wird. Wenn Sie ihr Abendessen beendet haben, werden wir deshalb dort hingehen, wo sich der Kandidat für die Wahl registriert, und unsere Camps aufschlagen.”

Bis zu 160.000 Oppositions-Anhänger waren am Wochende in Bangkok auf der Straße. Das Land ist, seit der Regierungszeit Thaksin Shinawatras und einem Eingriff des Militärs im Jahr 2006, tief gespalten.

Thaksins Schwester, die derzeitige Ministerpräsidentin Jingluck Shinawatra, würde Neuwahlen derzeit wohl erneut gewinnen. Ihren Rückhalt hat sie vor allem in der ländlichen Bevölkerung.

Die Opposition, darunter viele Menschen aus der urbanen Mittelkschicht, werfen der Thaksin-Familie sowie der Regierungspartei Korruption vor.