Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Bombenanschlag in Ägypten: Muslimbrüder zur Terrororganisation erklärt

Sie lesen gerade:

Nach Bombenanschlag in Ägypten: Muslimbrüder zur Terrororganisation erklärt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem schweren Bombenanschlag in der Stadt Mansura am Dienstagmorgen hat die ägyptische Regierung die Muslimbruderschaft noch in der Nacht zur Terrororganisation erklärt.

Bei der Explosion auf eine Polizeistation in der Stadt nördlich von Kairo wurden mindestens 14 Menschen getötet und 120 verletzt.

Augenzeugen berichteten von mehreren Bomben. Gesichert ist nur, dass eine Autobombe explodierte. Eine zweite Autobombe konnte offenbar entschärft werden.

Bislang hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt. Die Sicherheitskräfte beschuldigten aber schon kurz nach der Tat die Muslimbruderschaft.

Nach dem Verbot als Terrororganisation können deren Mitglieder nun ohne Umschweife verhaftet werden.

Das Militär hatte Anfang Juli den von der islamistischen Muslimbruderschaft gestützten Präsidenten Mohamed Mursi gestürzt, und war seither hart gegen die Bewegung vorgegangen. Die Muslimbruderschaft hatte im Gegenzug wiederholt Massendemonstrationen organisiert.

Der Anschlag ist der schwerste seit dem Umsturz.