Eilmeldung

Eilmeldung

Katalanisches Fernsehen boykottiert Weihnachtsrede von König Juan Carlos

Sie lesen gerade:

Katalanisches Fernsehen boykottiert Weihnachtsrede von König Juan Carlos

Schriftgrösse Aa Aa

Das katalanische Staatsfernsehen hat am Weihnachtsabend die traditionelle Rede des spanischen Königs Juan Carlos zum ersten Mal in seiner Geschichte nicht ausgestrahlt.

Die Angestellten des Senders in Barcelona legten einen Streik ein, während der König von seinem Amtssitz in Madrid aus für die Einheit der Nation warb.

“Wir haben zusammen schon Probleme gelöst, die schwieriger waren, als das, womit wir es heute zu tun haben”, sagte Juan Carlos in seiner Rede. “Wir haben immer auf gemeinsame Ziele hingearbeitet. Spanien ist eine große Nation, für die es sich zu kämpfen lohnt.”

Die katalanische Regierung will ihre Bevölkerung mit einem Referendum über die Unabhängigkeit von Spanien entscheiden lassen. Madrid will das nicht hinnehmen und verweist darauf, dass die spanische Verfassung einen solchen Volksentscheid nicht zulässt.

Als Kompromiss schlug der König nun Gesetzesänderung vor, die Katalonien etwas mehr Autonomie einräumen könnten.

Auch die katalanische Regierung selbst steht vor einer Zerreisprobe: Ihr droht ein Zerbrechen der Koalition, sollte der Vorstoß nicht zu einem für die Unabhängigkeitsbewegung zufriedenstellenden Ergebnis führen.