Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien und Russland vereinbaren Ölförderung im Mittelmeer

Sie lesen gerade:

Syrien und Russland vereinbaren Ölförderung im Mittelmeer

Schriftgrösse Aa Aa

Syrien hat einen umfangreichen Ölvertrag mit einem russisch-weißrussischen Unternehmen geschlossen. Ziel ist es, Erdöl und Gas aus dem Mittelmeer auf einer Fläche von 2.000 Quadratkilometern vor der syrischen Küste zu fördern. Medienberichten zufolge ist das Projekt auf 25 Jahre angelegt, die Kosten von 100 Millionen Dollar trägt Russland.

Der syrische Ölminister Suleiman Al-Abbas geht von einem schnellen Projektstart aus: “Sojus NefteGas wird schon bald nach der Vertragsunterzeichnung mit den Erkundungen beginnen. Den ungerechten Sanktionen, die insbesondere über das Ölgeschäft und alle wirtschaftlichen Bereiche verhängt wurden, wird das Unternehmen wird nicht Folge leisten.”

Der Bürgerkrieg und die internationalen Sanktionen haben die syrische Ölproduktion in diesem Jahr stark beeinträchtigt. Für Russland, das den umstrittenen syrischen Präsidenten Asad unterstützt, könnte das Abkommen der Beginn weiterer wirtschaftlicher Zusammenarbeit sein.