Eilmeldung

Eilmeldung

Britisches Fernsehen strahlt Weihnachtsbotschaft von Edward Snowden aus

Sie lesen gerade:

Britisches Fernsehen strahlt Weihnachtsbotschaft von Edward Snowden aus

Schriftgrösse Aa Aa

“Es ist mir eine Ehre, dieses Jahr zu ihnen und ihrer Familie sprechen zu dürfen”, grüßt der Whistleblower Edward Snowden in dem Video, das der britische “Channel 4” dieses Jahr als seine traditionelle alternative Weihnachtsbotschaft ausgestrahlt hat.

In den Vorjahren durften, wie Snowden, schon die Zeichentrickfigur Marge Simpson und der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinedschad Botschaften an die britschen Zuschauer richten.

“Seit kurzem wissen wir, dass unsere Regierungen gemeinsam ein weltweites System der Massenüberwachung geschaffen haben, und alles beobachten, was wir tun”, so Snowden weiter.

Die technischen Mittel, die heute zur Verfügung stünden, seien viel weiter fortgeschritten als das, was sich der britische Autor George Orwell in seinem Buch “1984” habe ausmalen können.

“Kinder wachsen heute ohne Privatsphäre auf. Sie werden nicht wissen, was es bedeutet, einen privaten und ungeteilten Moment zu leben, der nicht aufgezeichnet und analysiert wird”, warnte Snowden in der Botschaft weiter.

Edward Snowden, der als ehemaliger Mitarbeiter der NSA eine große Zahl an Details der Überwachungspraktiken publik machte, hält sich derzeit in Moskau auf. Dort wird ihm temporäres Asyl gewährt.

Viele Überwachungskritiker und Datenschützer fordern, wie hier in Deutschland, den Schutz und ein Ende der Verfolgung Snowdens.

In einer Online-Befragung haben euronews-Zuschauer Edward Snowden zur Person des Jahres 2013 gewählt.