Eilmeldung

Eilmeldung

Konsumrausch am Boxing Day

Sie lesen gerade:

Konsumrausch am Boxing Day

Schriftgrösse Aa Aa

Der zweite Weihnachtstag ist in Großbritannien traditionell der Tag, an dem die Geschäfte mit besonderen Angeboten und Rabatten locken. Und die Menschen strömen in Scharen. Es gilt: Wer zuerst kommt, der ist auch zuerst am Grabbeltisch.

“Bisher war ich nicht so blöd, mich morgens in eine Schlange zu stellen, nur um einzukaufen. Aber es gibt für alles ein erstes Mal und dieses Jahr ist mein verrücktes Jahr”, lacht ein Brite. Eine Frau meint: “Wir wollen Dinge für uns und unsere Familie einkaufen. Wenn man früh kommt, dann ist die Chance größer, die schönen Sachen zu bekommen, als wenn man zu spät kommt.”

Für den Einzelhandel ist der Boxing Day ein finanzieller Feiertag. Selbst in Zeiten knapper Kassen herrscht in den Einkaufsmeilen Hochbetrieb. “Den Geschäften ist bewusst, dass die Leute weniger Geld zur Verfügung haben, und sie wollen dieses Geld einnehmen, bevor es andere tun”, sagt Jasmine Birtles von Moneymagpie.com.

Im Internet gab es die Boxing Day-Rabatte übrigens bereits zwei Tage früher. Schätzungen zufolge gaben britische Verbraucher allein an Heiligabend umgerechnet rund 270 Millionen Euro für Online-Einkäufe aus. Schlangestehen war da nicht nötig.