Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Weitere Gewalt und über 200 Festnahmen von Mursi-Anhängern

Sie lesen gerade:

Ägypten: Weitere Gewalt und über 200 Festnahmen von Mursi-Anhängern

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten sind innerhalb von zwei Tagen über 200 Anhänger der zur Terror-Organisation erklärten Muslimbruderschaft festgenommen worden. Drei Menschen kamen am Freitag bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Unterstützern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi und der Polizei in mehreren Städten des Landes ums Leben.

In der Nähe einer islamischen Universität in Kairo gingen ägyptische Sicherheitskräfte mit Tränengas gegen Hunderte Mursi-Anhänger vor, diese skandierten Slogans gegen das Militär und die Polizei. Die Studenten hatten zuvor die Straße vor ihrem Wohnheim im Außenbezirk Nasr City mit Barrikaden abgesperrt. Daraufhin gingen empörte Anwohner mit Schrotgewehren auf sie los, berichtete das staatliche Fernsehen.

Wie in Kairo riegelten auch in anderen Orten gepanzerte Fahrzeuge die Innenstädte ab, nachdem die Muslimbruderschaft und ihre Verbündeten zu Protesten aufgerufen hatten. euronews-Reporter Mohammed Shaikhibrahim sieht in der Entwicklung eine Verschärfung der Auseinandersetzung: “Der Konflikt zwischen der Regierung und den Muslimbrüdern wird zu einem Kampf um das weitere Bestehen der Muslimbruderschaft – insbesondere nachdem die Regierung die Muslimbrüder zur Terrororganisation erklärt hat.”