Eilmeldung

Eilmeldung

Athen: Wer schoss auf das Haus des deutschen Botschafters?

Sie lesen gerade:

Athen: Wer schoss auf das Haus des deutschen Botschafters?

Schriftgrösse Aa Aa

Unbekannte haben am frühen Montagmorgen das Wohnhaus des deutschen Botschafters Wolfgang Dold in einem Vorort von Athen angegriffen. Nach Polizeiangaben wurden Schüsse aus einem Sturmgewehr abgefeuert, die Ermittler fanden am Tatort rund 50 Patronenhülsen. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Erkenntnissen gibt es vier Verdächtige, die vermutlich auf Motorrädern unterwegs waren. Sie schossen in die Luft und auf das Gebäude. Ein Wachmann verzichtete darauf, das Feuer zu erwidern, um anliegende Häuser aus der Schusslinie zu halten. Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel besprachen den Vorfall am Telefon. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sagte, die Attacke sei durch nichts zu rechtfertigen.

“Der Angriff auf das Haus des deutschen Botschafters fand nur 48 Stunden vor dem Beginn der griechischen EU-Ratspräsidentschaft statt. Die Regierung befürchtet, dass mit diesem Vorfall eine neue Welle terroristischer Aktivitäten beginnt und auf diese Weise die ablehnende Haltung vieler Griechen gegenüber der Sparpolitik ausgenutzt wird”, so euronews-Reporter Stamatis Giannisis in Athen.