Eilmeldung

Eilmeldung

Michael Schumacher: Ein Ausnahmesportler und das Adrenalin

Sie lesen gerade:

Michael Schumacher: Ein Ausnahmesportler und das Adrenalin

Schriftgrösse Aa Aa

Sebastian Saam, Euronews:
Er ist einer der grössten Rennfahrer aller Zeiten – ein wagemutiger Sportler, für den Unfälle kein Fremdwort sind.

Schon zu Beginn seiner Formel 1-Karriere bei Benetton krachte er mit über 200 km/h in die Streckenbegrenzung.

1999 in Silverstone kommt er gleich in der ersten Runde von der Strecke ab – doppelter Beinbruch, sechs Rennen Pause.

Auch auf dem Motorrad stürzte Schumacher mehrere Male und zog sich schwere Verletzungen im Kopf- und Halsbereich zu.

Als Sportler hat Michael Schumacher stets polarisiert – nach seinem Skiunfall vom Sonntag jedoch erfährt der Deutsche viel Unterstützung, allen voran von seinen ehemaligen Formel 1-Kollegen.

Cinzia Rizzi, Euronews:
Viele seiner Kollegen und ehemaligen Mitarbeter, aber auch viele seiner Gegner haben ihm auf den sozialen Netzwerken Mut zugesprochen.

Angefangen mit seinem ex-Teamkollegen Felipe Massa, der einer der ersten war, die reagierten. Auf Instagram schrieb er: “Ich bete für Dich, Gott schützt Dich, bitte erhole dich bald, lieber Michael.”

“Wir denke alle an Michael”, twitterte unterdessen das Ferrari-Team aus dem italienischen Maranello.

Auch Mercedes, Schumachers letztes Formel 1-Team in seiner Karriere twitterte. Dort heisst es, er habe grossartigen Kampfgeist für diese grösste Schlacht seines Lebens.

Und auch der Mann, der als sein Nachfolger gehandelt wird, äusserte sich. “Es sei eine traurige Nacht”, so Sebastian Vettel, 4-maliger Formel 1-Champion und wie Schumacher aus Deutschland.

Sebastian Saam, Euronews:
Nicht nur die Formel 1-Welt ist bestürzt über den schweren Ski-Unfall von Michael Schumacher.

Auf Schumi-Fan-Seiten wie dieser hier auf Facebook wünschen Tausende dem Rekordweltmeister gute Besserung unter Hash Tags wie “Pray for Schumi” oder “GetWellSoonSchumi”.

Viele Medien in Schumachers Heimat Deutschland sorgen sich auf ihren Titelseiten um den Zustand des ex Formel 1-Fahrers – aufmunternde Tweets für den Verunglückten kommen aus der ganzen Welt.

Auch andere Sportstars bewegt das Thema. Genesungswünsche kommen zum Beispiel von Lukas Podolski und auch das deutsche Tennis-As Sabine Lisicki drückt die Daumen.

Und zu guter letzt zeigt auch die Politik Anteilnahme. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel äusserte, sie sei “ausserordentlich bestürzt” über den Unfall Schumachers.

Cinzia Rizzi, Euronews:
Wer ist Michael Schumacher, der erfolgreichste aller Formel 1-Fahrer und für viele auch der Beste?

Der 44-Jährige war in seiner 19-jährigen Karriere für insgesamt vier Teams auf der Rennstrecke.

Er blickt zurück auf grosse Erfolge und Rekorde, er stieg auf vom grossen Ungeliebten zum Liebling der Massen und auch zu dem am besten Bezahlten.

Sieben Weltmeistertitel, zwei mit Benetton in den 90ern, und fünf danach mit Ferrari. 91 Formel 1-Siege, 155 mal unter den ersten Drei, 68 mal startete Schumacher von der Pole Position.

2006 trat Schumacher zurück vom Formel 1-Sport, doch dann das Comeback bei Mercedes, dem grossen Widersacher Ferraris. In dem deutschen Rennstall klang seine Karriere vergleichweise unerfolgreich aus.

Die als Formel 1-Rennfahrer. Denn den Sport und den Adrenalinkick braucht Schumi bis heute.