Eilmeldung

Eilmeldung

Ukrainische Regierungsgegner weiten Proteste aus

Sie lesen gerade:

Ukrainische Regierungsgegner weiten Proteste aus

Schriftgrösse Aa Aa

In der Ukraine haben erneut Zehntausende ihr Wochenende mit Protesten gegen die Regierung verbracht.

Die Massendemonstrationen auf dem Unabhängigkeitsplatz in der Hauptstadt Kiew sind mittlerweile ein gewohnter Anblick. Doch einige Oppositionsanhänger zogen auch zur Residenz von Präsident Viktor Janukowitsch außerhalb der Hauptstadt.

“Wir sind hierher gekommen, um ihm zu zeigen, dass wir uns nicht beruhigt haben”, sagt eine Demonstrantin. “Er muss den Menschen zuhören und Zugeständnisse machen. Das Mindeste ist der Rücktritt der Regierung “

Der prominente Oppositionspolitiker und ehemalige Boxweltmeister Vitali Klitschko warnte die Regierung vor der Annahme, die Wut der Demonstranten könnte zwischen Neujahr und dem orthodoxen Weihnachtsfest verfliegen. “Nach den Feiertagen werden wir alle, die mit dieser Regierung unzufrieden sind, zu einem landesweiten Streik aufrufen”, so Klitschko.

Die Proteste der Regierungsgegner begannen, als Präsident Janukowitsch den Prozess der Annäherung der Ukraine an die Europäische Union zugunsten einer engeren Beziehung zu Russland beendete.

“Die Demonstranten protestieren direkt vor der Residenz des Präsidenten, weil sie überzeugt sind, dass die Regierung ihre Forderungen nicht ernst nimmt”, so die Euronews-Korrespondentin vor einer Polizeiabsperrung wenige hundert Meter vor der Residenz. “Die Regierungsgegner haben gelobt, hier in Zukunft regelmäßig zu demonstrieren, bis sie ihre Forderungen durchgesetzt haben.”