Eilmeldung

Eilmeldung

Ölzug explodiert: Flammendes Inferno in North Dakota

Sie lesen gerade:

Ölzug explodiert: Flammendes Inferno in North Dakota

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Kollision zweier Züge im Norden der USA sind mehrere Kesselwaggons voller Rohöl explodiert. Der 2.400-Seelen-Ort Casselton im Bundesstaat North Dakota wurde evakuiert, im nahegelegenen Fargo wurde eine Schule zu einer Notunterkunft umfunktioniert. Niemand wurde bei dem Unfall verletzt. Nach Angaben der Eisenbahngesellschaft BNSF entgleiste am Montag gegen 14 Uhr 30 Ortszeit ein 112 Waggons langer Güterzug, der Getreide geladen hatte, und stieß den aus 106 Kesselwagons bestehenden Ölzug aus den Gleisen. Etwa 20 Kesselwagons fingen Feuer. Es sei gelungen 80 Waggons von der Unfallstelle wegzuschleppen. Nach Angaben der Feuerwehr brannten in der Nacht noch gut 10 Waggons, sie sollen ausbrennen. North Dakota ist nach Texas der US-Bundesstaat, in dem das meiste Öl gefördert wird. Mehr als 60 Prozent der Fördermenge wird auf dem Schienenwege abtransportiert.