Eilmeldung

Eilmeldung

Strenge Sicherheitsvorkehrungen in Moskau

Sie lesen gerade:

Strenge Sicherheitsvorkehrungen in Moskau

Schriftgrösse Aa Aa

Die blutigen Anschläge von Wolgograd haben ganz Russland so kurz vor den Olympischen Spielen verunsichert. Hier in der Hauptstadt versuchen die Moskauer, trotzdem in der Nachweihnachtszeit ein wenig Freude vor allem für die Kinder zu schaffen, doch die Soldaten und Polizisten sind überall. Die meisten sind froh darüber. Ludmila Tarkanowa meint: “Je strenger, desto besser. Ich stehe voll und ganz hinter allen Maßnahmen, die unserer Sicherheit dienen. Trotzdem fühlen wir uns verunsichert, in Gefahr.”

Gerade weil die Olympischen Spiele nicht mehr weit entfernt sind, steigt die Anspannung bei den Russen. Viele haben aber Vertrauen in den Präsidenten und den Geheimdienst:
Sergei Shterman sagt: “Auf unseren Geheimdienst ist normalerweise Verlass. Solche Anschläge sind eben schwer vorherzusagen, egal wie gut der Geheimdienst arbeitet. Das kann überall passieren. Aber ich glaube, dass unser Geheimdienst sicherstellt, dass während der Olympischen Spiele auf keinen Fall etwas passiert.”

Und auch eines der drei Sotschi-Maskottchen hat Zutrauen zum Geheimdienst, freut sich auf Sotchi und winkt vom Roten Platz.