Eilmeldung

Eilmeldung

Dieser Diethart! Sensationssieger beim Neujahrsspringen

Sie lesen gerade:

Dieser Diethart! Sensationssieger beim Neujahrsspringen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Österreicher Thomas Diethart siegt in Garmisch-Partenkirchen, und die Fachwelt staunt. Der 21-Jährige aus dem ÖSV-B-Kader flog bei seinem erst sechsten Weltcupspringen auf 141 und 140,5 Meter – und damit an die Spitze des Neujahrsspringen.

Dass der Niederösterreicher mit rasanten Schritten auf dem Weg nach oben ist, deutete er bereits mit seinem dritten Platz in Oberstdorf und seinem Sieg in der Qualifikation von Garmisch-Partenkirchen an. Zugleich übernahm Diethart die Führung bei der Vierschanzentournee.

Zweiter am ersten Tag des Jahres wurde ebenfalls ein ÖSV-Springer. Thomas Morgenstern flog in beiden Durchgängen auf 139 Meter. In der Tournee-Wertung hat der 27-Jährige 11,5 Punkte Rückstand auf seinen Landsmann. Für Titelverteidiger Gregor Schlierenzauer ist der Traum vom dritten Gesamtsieg hingegen vorüber, der Tiroler wurde in Garmisch-Partenkirchen Achter.

Simon Ammann ist nach seinem Sieg von Oberstdorf und Rang drei beim zweiten Tournee-Springen voll dabei und besitzt gute Chancen auf den großen Wurf. Der Schweizer ist in der Gesamtwertung als Dritter in Lauerstellung.

Bester Deutscher war Andreas Wellinger als Fünfter.