Eilmeldung

Eilmeldung

Inder fahren unter fremder Flagge zu den Winterspielen

Sie lesen gerade:

Inder fahren unter fremder Flagge zu den Winterspielen

Schriftgrösse Aa Aa

Indische Wintersportler haben es nicht leicht auf ihrem Weg zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi. Weil das Internationale Olympische Komitee Indien wegen Korruption von allen Spielen ausgeschlossen hat, müssen Skifahrer Hira Lal und seine Mitstreiter unter Olympischer Flagge starten. Das hindert sie zwar nicht daran, ihren Traum zu verwirklichen, aber sie sind sehr unzufrieden. Hira Lal:

“Seitdem das IOC das Indische Olympische Komitee suspendiert hat, können wir nicht mehr für unser Land starten. Unsere Nationalhymne wird nicht gespielt. Bei Eröffnungszeremonien haben wir nicht die Freude, unter unserer Flagge stehen zu dürfen. Das ist traurig.”

Sein Teamkollege Rajat Thakur ergänzt:

“In Indien gibt es einen Sponsorenmangel. Die Mitglieder des Komitees kümmern sich nicht um das Talent der Athleten. Sie kümmern sich um sich selbst. Sie wollen Macht und an der Spitze stehen. Sie glauben auch nicht daran, dass ein Sportler sich durch gutes Training deutlich verbessern kann.”

Bei Olympischen Winterspielen hat noch nie ein Inder eine Medaille geholt. Und unter den derzeitigen Bedingungen wird sich das wohl auch so schnell nicht ändern.