Eilmeldung

Eilmeldung

Klage: Facebook soll persönliche Direktmeldungen ausgewertet haben

Sie lesen gerade:

Klage: Facebook soll persönliche Direktmeldungen ausgewertet haben

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA haben zwei Nutzer das soziale Netzwerk Facebook verklagt. Die Kläger werfen dem Konzern vor, “systematisch die Privatsphäre der Nutzer zu verletzen” und verlangen jeder gut 7.000 Euro Schadensersatz. Laut Klageschrift liest der Konzern private Nachrichten ohne Zustimmung mit. Demnach analysiere Facebook die Direktnachrichten der Mitglieder, um Informationen über privat geteilte Inhalte zu sammeln – und sie mit Werbekunden zu teilen. So würden Links in Direktnachrichten als “Gefällt mir” für die angegebene Internetseite gewertet.

In den Privatsphäre-Richtlinien von Facebook sei aber nirgendwo aufgeführt, dass Hyperlinks aus den privaten Nachrichten gezogen werden, um die Anzahl der “Gefällt mir”-Angaben einer Seite zu erhöhen.

Eine entsprechende Sammelklage könnte das Unternehmen viele Milliarden Dollar Strafe kosten.

Der Konzern weist die Vorwürfe zurück.

su mit Reuters