Eilmeldung

Eilmeldung

Land unter in der Bretagne und im Westen Großbritanniens

Sie lesen gerade:

Land unter in der Bretagne und im Westen Großbritanniens

Schriftgrösse Aa Aa

In einigen Teilen der Bretagne gilt weiterhin Alarmstufe Rot angesichts weiter steigender Wasserstände.

Für Freitag werden neue Höchstmarken erwartet, am stärksten betroffen ist die Stadt Quimperlé.

Der Wetterdienst Météo France hatte bereits gestern die höchste Warnstufe für das Département Finistère ausgerufen.

Vor Ort wird mit aller Kraft versucht, ein Vordringen der Wassermassen in Gebäude zu verhindern.

Starke Winde und hohe Wasserstände auch an der Westküste Großbritanniens sowie in Nordirland.

In Küstenstädten kam es stellenweise zu starken Überflutungen.

“Wir versuchen mit Sandsäcken das Schlimmste zu verhindern”, so dieser Mann in Belfast. “So etwas haben wir hier noch nicht gesehen, und ich bin immerhin schon seit 40 Jahren hier.”

Die Behörden sprachen starke Warnungen speziell für Dorset und Wales aus.