Eilmeldung

Eilmeldung

Wintersturm und klirrende Kälte legen Nordosten der USA lahm

Sie lesen gerade:

Wintersturm und klirrende Kälte legen Nordosten der USA lahm

Schriftgrösse Aa Aa

Ein ungewöhnlich starker Wintersturm und klirrende Kälte machen Teilen der USA ernsthaft zu schaffen.

Bis zu Minus 32 Grad erwarten die Meteorologen für Freitag im Nordosten des Landes. In Boston, Massachusetts, werden 35 Zentimeter Neuschnee erwartet – zu viel für den Flugverkehr.

Landesweit sind 1800 Flüge gestrichen und mindestens 4500 verspätet. Ungünstig für die vielen Urlauber, die gerade aus dem Weihnachtsurlaub zurückkehren.

“Dies ist ein wirklich ernster Wintersturm, der den ganzen Bundestaat betrifft. Er ist nicht nur wegen des Windes und dem Schnee gefährlich, sondern auch wegen der extrem kalten Temperaturen und dem Überflutungsrisiko an der Küste”, so der Gouverneur von Massachusetts, Deval Patrick.

Viele Schulen und Behörden bleiben geschlossen. New York und New Jersey riefen sogar einen Notstand aus, mit der Warnung, lieber nicht aus dem Haus zu gehen.

Aber auch zuhause wird der Wintersturm möglicherweise zu spüren sein: Weil die in den USA allgegenwärtigen Überlandleitungen leicht durch umfallende Bäume beschädigt werden, wird es wohl auch zu Stromausfällen kommen.