Eilmeldung

Eilmeldung

Schumachers größte Herausforderung: Fans leisten emotionalen Beistand zum Geburtstag

Sie lesen gerade:

Schumachers größte Herausforderung: Fans leisten emotionalen Beistand zum Geburtstag

Schriftgrösse Aa Aa

“Schumi, bleib stark, kämpfe weiter”, so stand es am Freitag in großen projezierten Lettern auf der Fassade des Klinikums in Grenoble.

Es war Michael Schumachers 45. Geburtstag, doch der Formel-1-Weltmeister liegt nach seinem Skiunfall weiterhin im künstlichen Koma. Sein Gesundheitszustand bleibt ernst.

Das rührte nicht nur einen Lichtkünstler aus Deutschland, sondern auch viele Ferrari-Fans aus Italien genug, um am Freitag eigens in die französischen Alpen zu reisen.

Der Autobauer, der mit Schumacher zur Weltspitze fuhr, stellte dafür auch Reisebusse zur Verfügung.

Einige Fans versuchten sogar in das Krankenhaus einzudringen, die Polizei musste eingreifen.

Und während Fans und Familie auf die Genesung des Rennstars hoffen, gingen in den Bergen die Ermittler ans Werk.

Sie sollen herausfinden, ob Schumacher fahrlässig fuhr oder ob möglicherweise den Pistenbetreiber eine Schuld trifft.

Dazu erhoffen sich die Ermittler Aufschlüsse aus den Aussagen des Sohnes sowie aus einer Helmkamera, die Schumacher bei seiner Abfahrt trug. Ob die Kamera während des Sturzes auch eingeschaltet war, ist aber noch nicht bekannt.

Schumacher war bei seinem Sturz in den französischen Alpen abseits der präparierten Pisten unterwegs. Er besitzt in der Region Méribel ein Chalet und gilt als guter Skifahrer.