Eilmeldung

Eilmeldung

Antarktis: Hoffnung auf US-Eisbrecher "Polar Star"

Sie lesen gerade:

Antarktis: Hoffnung auf US-Eisbrecher "Polar Star"

Schriftgrösse Aa Aa

Ein amerikanischer Eisbrecher soll nun den beiden in der Antarktis festsitzenden Schiffen helfen. Die australische Seesicherheitsbehörde sowie Russland und China haben die USA um Hilfe gebeten, denn sowohl das russische Forschungsschiff als auch der chinesische Eisbrecher Schneedrache Xue Long sitzen im Packeis fest.

Das Schiff der US-Küstenwache, die “Polar Star” hatte ihren Heimathafen Seattle Anfang Dezember für eine Antarktisreise verlassen. Das rund 120 Meter lange Schiff kann mehr als sechs Meter dickes Eis brechen.

52 Wissenschaftler und Touristen sind mit einem Hubschrauber vom Forschungsschiff geholt worden. Vorher hatten sie mit den Füßen einen Ort zur Landung für den Helikopter getrampelt. Das russische Schiff ist seit Weihnachten vom Eis eingeschlossen.

Folgen Sie Euronews auf Deutsch auch bei Facebook und Twitter